3 Sekunden fehlten zum Sieg!

Siegerehrung

Das letzte Rennen, der in diesem Jahr sehr kurzen Saison, fand am Sonntag, 20. September für die Edelweißsportler in Weyersheim bei Straßburg statt. Beim Gentlemen Paarzeitfahren starteten immer zwei Fahrer auf eine 20 km lange Strecke. Die Strecke war komplett flach, führte aber durch mehrere Ortschaften was eine erhöhte Aufmerksamkeit erforderte, da die Strecke nicht für den restlichen Verkehr abgesperrt war. Für den RV Edelweiß waren vier Teams am Start. Das beste Tagesergebnis erzielten Clemens und Peter Schwöbel mit einer Endzeit von 27:00 Minuten und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 44,4 km/h. Damit belegten die beiden den zweiten Platz in Ihrer Klasse. Auf Platz eins fehlten nur drei Sekunden, wobei sich dann immer die Frage stellt wo man die liegen ließ. Hier die Ergebnisse im Detail:
Clemens und Peter 27:00 Minuten 44,4 km/h
Hubert und Etienne 30:51 Minuten 38,4 km/h
Maxim und Elia 31:36 Minuten 37,9 km/h
Vincent und Louis 32:32 Minuten 36,8 km/h

Edelweiß Radfahrer auf großer Tour 2017 in die Toskana

Die drei Radfahrer des RV. Edelweiß Bliesransbach Heinz Grund (66), Martin Schwindt (54) und Manfred Kempf (58) führten in der Zeit vom 01.07.-10.07.2017 eine 10-tägige Etappenfahrt nach Italien in die Toskana durch. Das Ziel sollte der bekannte Ort Montecatini Terme inmitten der schönen Toskana werden. Die Strecke führte die Fahrer durch das Elsass, über den Donon, die „Route des Crêtes“ ins Rheintal, von dort in die Schweiz über den Passwang an den Vierwaldstätter See. Weiter ging es über die Pässe Brüning-, Grimsel- und Simplon nach Italien.

Die Gesamtstreckenlänge wurde im Vorfeld mit ca. 1.250 km geplant. Die gefahrenen Höhen

meter sowie die genaue Streckenlänge wurden erst nach der Tour, bedingt durch die Streckenführung, bekannt. Die Gruppe hat sich in diesem Jahr entschlossen die Tour ohne Begleitfahrzeug zu bestreiten, heißt, notwendiges Gepäck und Verpflegung mussten in Satteltaschen verstaut werden. Je nach Bedarf des Fahrers kommen da schon mehr als 12 kg Gepäck zusammen.

» Weiterlesen

Schnapka ist Saarlands schnellster Radfahrer

Saarlandmeisterschaften im Straßenrennfahren bei Regen

Bei den Landesmeisterschaften der Radfahrer der Verbände Saarland, Rheinland-Pfalz und Hessen gingen knapp 500 Teilnehmer auf die Strecke rund um Bliesransbach. Bei den Rennen regnete es wie aus Kübeln.

Bliesransbach 07.05.2017 SZ. An jenem Tag, den der deutsche Top-Sprinter André Greipel bei der 100. Auflage des Giro d’Italia im Rosa Trikot des Gesamtführenden verbrachte, ermittelten in Bliesransbach knapp 500 Radsportler aus drei Verbänden ihre Landesmeister in der Kategorie „Einer Straße“. Während Greipel in Italien das „Maglia Rosa“ auf Sardinien bei strahlender Sonne nach nur einem Tag wieder abgeben musste, fanden die Fahrer aus Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland am vergangenen Sonntag im Elite- und U 23-Rennen über 105 Kilometer ungemütliche, nasskühle Bedingungen vor. David Benedyczuk » Weiterlesen

Radsport live erleben

Austragung der Landesmeisterschaften Einer Straße mit den Landesverbänden Saarland, Rheinland – Pfalz und Hessen am 7. Mai 2017

Am 7. Mai 2017 ist der Radsportverein Edelweiß Bliesransbach e.V. Ausrichter der Landesmeisterschaften im Einer Straßenradrennen von den Landesverbänden Saarland,Rheinland – Pfalz und Hessen. Es ist die größte Radsportveranstaltung in diesem Jahr im Saarland.

500 Starter werden erwartet

Aus ca. 500 Startern werden die neuen Landesmeister ermittelt. Start und Ziel ist in Bliesransbach in der Fechinger Straße. Der erste Start erfolgt um 10:15 Uhr. Der Rennablauf sieht vor, dass mehrere Rennklassen in Blöcke zusammen gefasst werden, die dann gleichzeitig auf der 21 Kilometer langen Runde unterwegs sind. » Weiterlesen