Podiumsplatz für Edelweißfahrer !

üeberherrn6

Am letzten Aprilwochenende starteten die Edelweiß Rennfahrer beim Straßenrennen in Überherrn zum traditionellen Rennauftakt im Saarland. Die anspruchsvolle Strecke mit Start und Ziel in Ittersdorf, und dem Rammelfanger Berg, ist ein erster Formtest für die Straßensaison.
Den Auftakt machten die Senioren über drei Runden mit insgesamt 42 km. Bei Sonnenschein, aber allerdings nur 5 Grad über Null, ging es um 9 Uhr auf die Strecke. Im Rennen der Senioren 3 war Peter Schwöbel für Bliesransbach am Start. Das Rennen wurde von Anfang an mit hohem Tempo gefahren. Am Zielanstieg nach der ersten Runde konnten sich zwei Fahrer absetzen. Peter Schwöbel befand sich in der ersten Verfolgergruppe mit geringem Abstand zur Spitze. In der zweiten Runde konnte er sich am Rammelfanger Berg mit einem weiteren Fahrer von dieser Gruppe absetzen. Zeit zum Taktieren blieb den beiden aber nicht, da die Gruppe dahinter weiter versuchte den Anschluss wieder herzustellen. In der letzten Runde konnten die beiden ihren Vorsprung am Berg noch etwas ausbauen. So kam es zum Sprint am Zielanstieg, bei dem Peter Schwöbel sich mit einer Radlänge Vorsprung den dritten Platz sichern konnte.

Im Rennen der U17 war Anton Petry am Start. Das Rennen zählte erstmals zu einer kleinen Rennserie mit dem am Tag zuvor in Schengen ausgetragenen Zeitfahren und Straßenrennen. Das Starterfeld war entsprechend groß. Anton Petry belegte am Ende einen guten 21. Platz.

Auch das Rennen der U19, mit Felix Petry am Start, war sehr gut besetzt. Dieses Rennen ging über 5 Runden. In der vierten Runde konnten sich fünf Fahrer am Berg entscheidend absetzten und den Sieg unter sich ausmachen. Felix Petry kam mit dem Hauptfeld ins Ziel und belegte den 22. Platz. Auch dies ist ein gutes Ergebnis nach diesem schweren Rennen.

Im Rennen der Elite Klasse über 6 Runden war Franco Valentini für Bliesransabch am Start. Er beendete das Rennen im Hauptfeld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.